Nach oben scrollen
  • 0000_mhcompuhelp_bauunternehmen_Truschel_responsive_webdesign.jpg
  • 0001-mhcompuhelp-fahrradmarkt-leverkusen-website.JPG
  • 0002_1-MhCompuhel-Bauunternehmen-Truschel-2.JPG
  • 0002_mhc_puzzle.png
  • 0003-MHCompuhelp-Dancesportteam-Cologne_03.jpg
  • 0004-mhcompuhelp_peters_startseite2.jpg
  • 4_mhc_slide_sellmaier.jpg
  • 0005-mhcompuhelp_entwurf_sellmaier_vinothek08.jpg
  • 0006-mhcompuhelp_coming_soon.jpg
  • 0007-visitenkarte_back.jpg
  • 0008-mhcompuhelp_bonn_erbt_design.jpg
  • 0009-mhcompuhelp_Classic_Tone_final_desktop.jpg
  • 9_mhc_webdesign.png
  • amplifindapp.jpg
  • logo_v4_loewe_anders_textv2_4_spiegel.png

Wieder ein Fall von geklauten E-Mail Passwörtern

 

Es ist wieder passiert, Millionen E-Mail Passwörter wurden geklaut, was ist zu tun?

 

Rund 3 Millionen deutsche Bürger sind vom erneuten E-Mail Passwort Klau betroffen. Laut dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie ( BSI ), sollen die E-Mail Onlinedienstanbieter "Deutsche Telekom, Freenet, gmx.de, Kabel Deutschland, Vodafone und web.de" an betroffene Kunden herantreten.

 

Falls Sie sich nicht sicher sind, oder einfach nur Gewissheit haben wollen, dann können Sie mittels der vom BSI zur Verfügung gestellten Seite prüfen, ob Ihre E-Mail Adresse von dem Passwort-Klau betroffen ist.

 

Weiterlesen: gehackte E-Mail Adresse, was tun

Nützliche PC & Software Hilfen

 


 

 

Nützliche Computer Tipps und Links

 

Unter Nützliche Computer-Tipps und Links, wird MHCompuHelp in der nächsten Zeit interessantes, wissenswertes und nützliche Software-Links für Sie bereitstellen.

Falls Ihnen noch nützliche Links oder wissenswertes fehlen sollte, schreiben Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff: nützliches.

Kaspersky Internet Security 2011 Upgrate Problem


 

Aktuell gibt es bei Kaspersky ein Upgrade-Problem von Kaspersky Internet Security.

 

Nach dem man das Kaspersky Internet Security Upgrade ( Version 11.0 ) installiert hat, kann es passieren, das USB-Geräte wie Maus und Tastatur nicht mehr erkannt werden. Soweit bekannt, handelt es sich um die Version 11.0 der Kaspersky Upgrade CD von Kaspersky Internet Security 2010 auf Kaspersky Internet Security 2011.

 

Kaspersky rät zum Download der Kaserpsky Rescue-CD, welche das Problem beheben soll.  Folgen Sie dazu der
Anleitung vom Kaspersky-Support-Center.

 

Bei der Kaspersky Rescue-CD handelt es sich um ein Live-System auf Linux-Basis. 

 

Kaspersky-Support-Center E-Mail:

Sehr geehrter Kunde,
gehen Sie bitte folgendermaßen vor:



1. Bitte laden Sie sich folgende Datei herunter und speichern diese auf Ihrem Computer:
Direkt-Download: Kaspersky Rescue System ISO-Image
2. Eine genaue Anleitung, wie sie ISO-Images auf CD brennen, finden Sie hier:
http://www.chip.de/artikel/ISO-NRG-BIN-IMG-CUE-Image-auf-CD-oder-DVD-brennen_30152845.html

 

Hinweis: Wenn der PC nicht mehr zu bedienen ist, dann muss das Image an einem anderen
PC heruntergeladen und gebrannt werden.

 

3. Legen Sie die gebrannte CD in das CD-ROM Laufwerk des betroffenen Computers

 

4.Führen Sie nun einen Neustart des Computers durch, damit dieser von der Notfall CD
gestartet werden kann. ACHTUNG: Evtl. muss das Boot-Menü des Computers angepasst
werden, damit der Computer von der Notfall CD gestartet werden kann. Informationen
zum Ändern der Bootreihenfolge finden Sie im Handbuch Ihres Mainboards/Computers.

 

5. Wählen Sie als Sprache deutsch und dann den grafischen Modus aus. Akzeptieren
Sie danach ie Lizenzbedingungen, indem Sie diese mit der Maus anklicken und "A"
drücken.

 

6. Warten Sie bis die Oberfläche der Notfall CD vollständig gestartet ist (erkennbar an
der Kaspersky Scan Oberfläche)

 

7. Klicken Sie dann den Start Button links unten an und starten Sie den "Terminal"

8. Im Terminal geben Sie den Befehl usbrecover ein

 

9. Nach der Erfolgsmeldung kann dann der PC neu gestartet werden und die USB Geräte
sind wiederhergestellt.

 

Wichtiger Hinweis für die Nutzung aller externen Links:

Kaspersky Lab übernimmt für Inhalt, Gestaltung und Vollständigkeit dieser Links keinerlei
Haftung. Jegliche Nutzung erfolgt auf eigene Verantwortung.

 

Falls Sie von dem Problem betroffen sind und sich nicht sicher sind, ob Sie alleine mit der Behebung des Kaspersky Internet Security Problems zurecht kommen, rufen Sie an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

d3lvr7yuk4uaui.cloudfront.net

 


 

 

Was ist die Ursache für d3lvr7yuk4uaui.cloudfront.net im HTML header?

 

Das Programm PDFforge Toolbar lädt unerwünscht ein Javascript in den HTML header und somit erscheint der Eintrag d3lvr7yuk4uaui.cloudfront.net auf jeder Seite Du Sie aufrufen.

 

Deinstallieren Sie das Programm unter Systemsteuerung --> Programme und Funktionen --> PDFforge Toolbar.

 

Starten Sie nach der Deinstallation Mozilla Firefox neu und das unerwünschte Javascript im HTML header inkl. Eintrag d3lvr7yuk4uaui.cloudfront.net ist verschwunden.

 

Das ist nur ein Beispiel für ein Programm oder eine Erweiterung des Internetbrowsers welches den Eintrag d3lvr7yuk4uaui.cloudfront.net erzeugt.

Weitere Erweiterungen wie z.B. mitinstallierte Toolsbars oder sonstige Erweiterungen können diesen Eintrag d3lvr7yuk4uaui.cloudfront.net erzeugen.

 

Falls Sie das Programm PDFforge Toolbar nicht installiert haben, schauen Sie sich einmal Ihre Firefox Addon Liste genauer an. Sie gelangen zur Mozilla Firefox Add-ons List wenn Sie Mozilla Firefox starten und im Menü auf Extra --> Add-ons klicken.

 

Nun erhalten Sie eine komplette Auflistung aller installierten Mozilla Firefox Add-ons, egal ob aktiviert oder deaktiviert. Um die Quelle des Übels zu lokalisieren, deaktivieren sie immer nur ein Add-on und starten Sie danach Firefox neu. Prüfen Sie ob der Eintrag d3lvr7yuk4uaui.cloudfront.net verschwunden ist, falls nicht, nächstes Add-on deaktivieren.

 

Wenn Sie alle Add-ons durch haben und der Eintrag d3lvr7yuk4uaui.cloudfront.net immer noch vorhanden ist, prüfen Sie Ihren Rechner auf Malware, Viren und Trojaner.

Eine gute Möglichkeit Ihren Rechner sicher zu prüfen ist die Kaspersky Rescue Disk oder die Avira Rescue Disk. Laden Sie die Rescue Disk von einem nicht befallenen System runter, brennen Sie diese auf CD oder auf einen USB-Stick.

 

Starten Sie Ihren PC mittels der Rescue Disk und scannen Sie Ihren kompletten PC. Achtung, dieser Vorgang kein einige Zeit dauern, während dessen können Sie nicht mit Ihrem PC arbeiten.

Der Zugriff auf einen Socket war aufgrund der Zugriffsrechte des Sockets unzulässig. : make_sock: could not bind to adress 0.0.0.0:80 no listening sockets available, shutting down

 


 

 

Xampp - Apache-Server kann nicht gestartet werden

 

Fehlermeldung unter Windows 7:

Der Zugriff auf einen Socket war aufgrund der Zugriffsrechte des Sockets unzulässig. : make_sock: could not bind to adress 0.0.0.0:80 no listening sockets available, shutting down

 

Unable to open logs

 

 

Was ist zu tun?

 

Prüfen ob etwas auf 0.0.0.0:80 am lauschen ist.

 

Start --> Alle Programme --> Zubehör --> Eingabeaufforderung

 

Jetzt in die Konsole folgendes eingeben: netstat -ano | find ":80"

 

Der Befehl netstat zeigt Protokollstatistiken und aktuelle TCP/IP Verbindungen an,
die zusätlichen Parameter bedeuten folgendes:

 

  • a - Zeigt alle Verbindungen und abhörenden Ports an
  • n -  Zeigt Adressen und Portnummern numerisch an
  • o - Zeigt die mit jeder Verbindung verknüpfte, übergeordnete Prozesskennung an.
  • find ":80" - Filtert alle Einträge heraus, in denen der Wert 80 vorkommt

 

Wenn sich herausstellt, das 0.0.0.0:80 durch einen Dienst belegt ist, beginnt die Suche! Schließen Sie die Konsole noch nicht, sie wird noch benötigt!

 

Als Nächstes merken Sie sich die PID-Nummer des Prozesses, welcher den Port 80 blockiert. Geben Sie jetzt folgendes in die Konsole ( Eingabeaufforderung ) ein:

 

tasklist /fi "PID eq 352"

 

PID 352 ist von mir als Beispiel eingetragen. Es wird nun das Programm hinter der PID 352 ausgegeben, in meinem Fall wäre das jetzt Firefox. Um das Programm zu beenden, drücken Sie Strg + Alt + Entf und klicken Sie im neuen Bildschirm auf den Taskmanager. Im Taskmanager klicken Sie auf die Prozessliste, suchen Sie das störende Programm und beenden Sie es.

 

 

1. Ursache z.B. für einen belegten Port 80 kann Skype sein.

Wenn Skype auf ihrem Rechner installiert ist, starten Sie Skype, melden sich an und klicken dann in der Menüleiste auf Aktionen --> Optionen.

 

 Der Zugriff auf einen Socket war aufgrund der Zugriffsrechte des Sockets unzulässig. : make_sock: could not bind to adress 0.0.0.0:80 no listening sockets available, shutting down

 

 

In neuen Fenster klicken Sie auf Erweitert --> Verbindung  und prüfen Sie, ob bei Ports 80 und 443 als Alternative für eingehende Verbindungen verwenden ein Haken gesetzt ist.

 

Der Zugriff auf einen Socket war aufgrund der Zugriffsrechte des Sockets unzulässig. : make_sock: could not bind to adress 0.0.0.0:80 no listening sockets available, shutting down 

 

 

 

Ist ein Haken gesetzt, entfernen Sie diesen und speichern Sie die Änderung.

 

Jetzt wieder in die Konsole wechseln und mit netstat -ano | find ":80"  prüfen, ob 0.0.0.0:80 weiterhin belegt wird. Wenn 0.0.0.0:80 nicht mehr in der Liste aufgeführt ist, haben Sie es geschaff, Sie können den Xampp - Apache-Server jetzt starten.

 

2. Ursache:

 

Falls 0.0.0.0:80 immer noch belegt sein sollte, prüfen Sie, ob der IIS7 ( Internetinformationsdienst) auf Ihrem Rechner läuft.

 

Start --> Systemsteuerung --> Verwaltung --> Dienste

 

Prüfen Sie ob der Dienst: WMSVC ( Web Management Service ) gestartet ist, falls ja beenden Sie ihn.

 

Um den IISAdmin und von ihm abhängigen IIS-Dienste zu beenden, geben Sie in die Konsole (Eingabeaufforderung)

 

NET STOP IISADMIN/y

 

ein. Nun sollte dem Start von Xampp - Apache-Server nichts mehr im Wege stehen.

Facebook, was wird alles gespeichert?


 

Wie kommt man zum Antrag zur Herausgabe der persönlichen Daten?

 

1. Mit seinem Account bei Facebook anmelden

 

2. Oben rechts den Hilfebereich auswählen

 

3. Es reicht, wenn man als Suchbegriff herausgabe daten einträgt

 

Facebook, was wird alles gespeichert?

 

 

4. Es erscheint unteranderem folgender Link: Ich möchte die Herausgabe meiner persönlichen Daten, die von Facebook gespeichert wurden, beantragen.
Diesen Link anklicken.

 

Es erscheint unteranderem folgender Link: Ich möchte die Herausgabe meiner persönlichen Daten, die von Facebook gespeichert wurden, beantragen. Diesen Link anklicken.

 

 

5. Der Antrag auf Zusenden der Persönliche-Daten auf einem Datenträger befindet sich hinter diesem Link: Falls du zusätzliche Fragen hast, dann klicke bitte hier.

 

Der Antrag auf Zusenden der Persönliche-Daten auf einem Datenträger befindet sich hinter diesem Link: Falls du zusätzliche Fragen hast, dann klicke bitte hier.

 

 

6. Es muss alles ausgefüllt werden

 

Es muss alles ausgefüllt werden

 

 

7. In das Feld Zitiere das Gesetz, wonach Du Daten beantragst  trägt man entweder "Section 4 DPA", oder "Art. 12 Directive 95/46/EG"ein.

 

 

Auszug: Art. 12 Directive 95/46/EG - ABSCHNITT V - AUSKUNFTSRECHT DER BETROFFENEN PERSON

 

 

Artikel 12 - Auskunftsrecht

 

 

Die Mitgliedstaaten garantieren jeder betroffenen Person das Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen folgendes zu erhalten:

a) frei und ungehindert in angemessenen Abständen ohne unzumutbare Verzögerung oder übermässige Kosten - die Bestätigung, dass es Verarbeitungen sie betreffender Daten gibt oder nicht gibt, sowie zumindest Informationen über die Zweckbestimmungen dieser Verarbeitungen, die Kategorien der Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, und die Empfänger oder Kategorien der Empfänger, an die die Daten übermittelt werden; - eine Mitteilung in verständlicher Form über die Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, sowie die verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten; - Auskunft über den logischen Aufbau der automatisierten Verarbeitung der sie betreffenden Daten, zumindest im Fall automatisierter Entscheidungen im Sinne von Artikel 15 Absatz 1;

 

 

b) je nach Fall die Berichtigung, Löschung oder Sperrung von Daten, deren Verarbeitung nicht den Bestimmungen dieser Richtlinie entspricht, insbesondere wenn diese Daten unvollständig oder unrichtig sind;

 

 

c) die Gewähr, dass jede Berichtigung, Löschung oder Sperrung, die entsprechend Buchstabe b) durchgeführt wurde, den Dritten, denen die Daten übermittelt wurden, mitgeteilt wird, sofern sich dies nicht als unmöglich erweist oder kein unverhältnismässiger Aufwand damit verbunden ist.

 

 

 

Weitere Information:

Europa versus Facebook

Unterkategorien

Webdesign für die Vinothek Sellmaier in Langenfeld

 

MHCompuhelp Webdesign Vinothek Sellmaier Langenfeld

 

 

 


 

 

 

 

 

MTB von Berg - Mountainbiken im Bergischen Land ONLINE!

 

mhcompuhelp mtb von berg - mountainbiken im bergischen land

 

 

 


 

 

 

 

Webdesign für den Fahrradmarkt Leverkusen

 

mhcompuhelp fahrradmarkt leverkusen01